Betriebsurlaub
Bitte beachten Sie, dass wir vom Montag 06.01.20 bis zum Montag 13.01.20 Betriebsferien haben. Eingehende Bestellungen werden erst nach unserer Rückkehr bearbeitet. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Qubino Flush On/Off Thermostat 2

Qubino Flush On/Off Thermostat 2
68,23 € *
Inhalt: 1 Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • QUB_ZMNKID1
Das Qubino Flush On/Off-Thermostat 2 ist Ihr kabelloser Heizungs- und Warmwasserregler, der... mehr
Produktinformationen "Qubino Flush On/Off Thermostat 2"

Das Qubino Flush On/Off-Thermostat 2 ist Ihr kabelloser Heizungs- und Warmwasserregler, der auch den Stromverbrauch misst.

Dieses erstaunlich kleine Modul ist ideal für die drahtlose Steuerung von elektrischen oder wasserbasierten Fußbodenheizungssystemen, elektrischen Warmwasserbereitern, Heißwasserpumpen und elektrischen Heizkörpern.

Sicherheit: Z-Wave S2
Funkprotokoll: Z-Wave Plus (500-Serie-Chip)
Eigenschaften: "Qubino Flush On/Off Thermostat 2"
Sicherheit: Z-Wave S2
Funkprotokoll: Z-Wave Plus (500-Serie-Chip)

Innovative Z-Wave Module für ein DIY Smart Home.

QUBINO ist eine Familie von leistungsfähigen und extrem zuverlässigen Z-Wave-Modulen, von denen viele die kleinsten ihrer Art weltweit sind. Zahlreiche bahnbrechende Innovationen und 100% Qualitätskontrolle machen QUBINO zur guten Wahl für ambitionierte Heimwerker. Diejenigen, die jedes Gerät zu Hause in ein intelligentes Gerät verwandeln und ihr ideales Smart Home schaffen wollen. Alle QUBINO Module werden in Europa hergestellt.

Energieversorgung: 110 bis 240 VAC ± 10 %, 50/60 Hz (24 bis 30 VDC) Nennlaststrom des... mehr

Energieversorgung: 110 bis 240 VAC ± 10 %, 50/60 Hz (24 bis 30 VDC)
Nennlaststrom des Wechselstromausgangs (ohmsche Last): 1 x 10 A / 240 VAC
Nennlaststrom des DC-Ausgangs (ohmsche Last): 1 x 10 A / 30 VDC
Ausgangsleistung des Wechselstromausgangs (ohmsche Last): 2400 W (240 VAC)
Ausgangsleistung des DC-Ausgangs (ohmsche Last): 240 W (24 VDC)
Genauigkeit der Leistungsmessung: P = 5 bis 50 W, +/- 3 W, P> 50 W, +/- 3%
Digitaler Temperaturfühlerbereich: -25 ~ + 80 ° C, Auflösung 0,1 ° C
Kabellänge des digitalen Temperatursensors: 1000 mm
Betriebs-Temperatur: -10 ~ + 40 ° C
Z-Wave-Betriebsbereich: bis zu 40 m in Innenräumen (je nach Baumaterial)
Abmessungen (BxHxT): 41,8 x 36,8 x 16,9 mm
Stromverbrauch: 0,4 W
Zum Einbau in Dosen: Ø ≥ 60 mm oder 2M
Umschalten: Relais
Z-Wave Repeater: Ja

Parameter 1 – Schaltertyp Eingang I1 Mit diesem Parameter können Sie... mehr
parameter1in2-01

Parameter 1 – Schaltertyp Eingang I1

Mit diesem Parameter können Sie zwischen den Schaltertypen Taster (momentan) und Ein / Aus wählen.

Werte (Größe ist 1 Byte dez):

  • Standardwert 1
  • 0 = Taster (kurz)
  • 1 = Ein- / Ausschalter
Parameter-4

Parameter 4 – Kontakttyp 1 eingeben

Dieser Parameter legt fest, wie der Schalter oder Taster angeschlossen wird.

Werte (Größe ist 1 Byte dez) ::

  • Standardwert 0
  • 0 = NO-Eingangstyp (normalerweise offen)
  • 1 = NC-Eingangstyp (normalerweise geschlossen)
parameter40-9

Parameter 40 – Watt-Stromverbrauchs-Meldeschwelle für Q-⬆Last

Wählen Sie aus, um wie viel der Stromverbrauch erhöht oder verringert werden muss, um gemeldet zu werden. Die Werte entsprechen Prozentsätzen. Wenn also beispielsweise 10 eingestellt ist, meldet das Gerät Änderungen des Stromverbrauchs von 10 % oder mehr im Vergleich zum letzten Messwert.

Werte (Größe ist 1 Byte dez):

  • Standardwert 10
  • 0 = Stromverbrauchsbericht deaktiviert
  • 1 bis 100 = 1 % - 100 % Stromverbrauchsbericht aktiviert. Ein neuer Wert wird nur gemeldet, wenn sich die Wattzahl in Echtzeit um mehr als den in diesem Parameter festgelegten Prozentsatz gegenüber dem vorherigen Wert für die Wattzahl ändert, beginnend bei 1 % (dem niedrigstmöglichen Wert).

HINWEIS: Der Stromverbrauch muss um mindestens 1 Watt erhöht oder verringert werden, um gemeldet zu werden, UNBEACHTET des in diesem Parameter eingestellten Prozentsatzes.

parameter42-6

Parameter 42 – Schwellenwert für die Anzeige der Leistungsaufnahme für Q⬆

Der eingestellte Wert bezieht sich auf das Zeitintervall, in dem der Stromverbrauch in Watt (30 bis 32767 Sekunden) ab dem Zeitpunkt der letzten gemeldeten Watt angegeben wird. Wenn beispielsweise 300 eingegeben wird, werden alle 300 Sekunden (oder 5 Minuten) Energieverbrauchsberichte an das Gateway (Hub) gesendet.

Werte (Größe ist 2 Byte dez):

  • Standardwert 600 (600 Sekunden = 10 Minuten)
  • 0 = Stromverbrauchsbericht deaktiviert
  • 30 bis 32767 = 30 bis 32767 Sekunden. Stromverbrauchsbericht aktiviert. Der Bericht wird gemäß dem hier festgelegten Zeitintervall (Wert) gesendet.

BEISPIEL: Wenn wir den Wert auf 30 Sekunden setzen und das Gerät aufgrund einer prozentualen Änderung der Leistung (Parameter 40 – Schwellenwert für die Leistungsverbrauchsanzeige) zum Zeitpunkt = 5 Sekunden Watt meldet, sendet das Gerät den nächsten Zählerbericht zum Zeitpunkt = 35 Sekunden (vorausgesetzt, das Gerät hat den Bericht nicht innerhalb von 5 bis 35 Sekunden gesendet).

Parameter-43

Parameter 43 – Hysterese Oberer Temperaturoffset

Dieser Parameter definiert die minimale Temperaturdifferenz zwischen der tatsächlich gemessenen Temperatur und der Solltemperatur, um das Gerät im Heizmodus einzuschalten oder das Gerät im Kühlmodus auszuschalten.

Werte (Größe ist 2 Byte dez):

  • Standardwert 5 (0,5 ° C)
  • 0 bis 450

HINWEIS 1: Wenn der Konfigurationsparameter 78 (Auswahl der Skala) auf Celsius eingestellt ist, beträgt das gültige Intervall 0 bis 250 (0,0 ° C bis 25,0 ° C, Auflösung 0,1 ° C).

HINWEIS 2: Wenn der Konfigurationsparameter 78 (Auswahl der Skala) auf Fahrenheit eingestellt ist, beträgt das gültige Intervall 0 bis 450 (0,0 ° F bis 45,0 ° F, Auflösung 0,1 ° F).

HINWEIS 3: Wenn der Konfigurationsparameter 78 (Auswahl der Skala) auf Fahrenheit eingestellt ist, werden die Fahrenheit-Werte in Celsius-Grad umgerechnet. Aufgrund des Konvertierungsalgorithmus wird darauf hingewiesen, dass der Konfigurationswert beim Konvertieren von Werten hin und her driften kann.

Parameter-44

Parameter 44 – Hysterese Unterer Temperaturoffset

Dieser Parameter definiert die minimale Temperaturdifferenz zwischen der tatsächlich gemessenen Temperatur und der Solltemperatur, um das Gerät im Heizmodus auszuschalten oder das Gerät im Kühlmodus einzuschalten.

Werte (Größe ist 2 Byte dez):

  • Standardwert 5 (0,5 ° C)
  • 0 bis 450

HINWEIS 1: Wenn der Konfigurationsparameter 78 (Auswahl der Skala) auf Celsius eingestellt ist, beträgt das gültige Intervall 0 bis 250 (0,0 ° C bis 25,0 ° C, Auflösung 0,1 ° C).

HINWEIS 2: Wenn der Konfigurationsparameter 78 (Auswahl der Skala) auf Fahrenheit eingestellt ist, beträgt das gültige Intervall 0 bis 450 (0,0 ° F bis 45,0 ° F, Auflösung 0,1 ° F).

HINWEIS 3: Wenn der Konfigurationsparameter 78 (Auswahl der Skala) auf Fahrenheit eingestellt ist, werden die Fahrenheit-Werte in Celsius-Grad umgerechnet. Aufgrund des Konvertierungsalgorithmus wird darauf hingewiesen, dass der Konfigurationswert beim Konvertieren von Werten hin und her driften kann.

parameter45-1

Parameter 45 – Frostschutz

Der eingestellte Wert bestimmt, bei welcher Temperatur das Gerät auch dann eingeschaltet wird, wenn der Thermostat manuell ausgeschaltet wurde.

Werte (Größe ist 2 Byte dez):

  • Standardwert 50 (5,0 ° C)
  • -125 bis 545
  • 1000 = Frostschutzfunktion deaktiviert

HINWEIS 1: Das Frostschutzmittel ist nur im Heizmodus aktiviert und verwendet eine Hysterese von ± 0,5 ° C.

HINWEIS 2: Wenn der Konfigurationsparameter 78 (Auswahl der Skala) auf Celsius eingestellt ist, beträgt das gültige Intervall -125 bis 125 (-12,5 ° C bis 12,5 ° C, Auflösung 0,1 ° C).

HINWEIS 3: Wenn der Konfigurationsparameter 78 (Auswahl der Skala) auf Fahrenheit eingestellt ist, beträgt das gültige Intervall 95 bis 545 (9,5 ° F bis 54,5 ° F, Auflösung 0,1 ° F).

HINWEIS 4: Wenn der Konfigurationsparameter 78 (Auswahl der Skalierung) auf Fahrenheit eingestellt ist, werden die Fahrenheit-Werte in Celsius-Grad umgerechnet. Aufgrund des Konvertierungsalgorithmus wird darauf hingewiesen, dass der Konfigurationswert beim Konvertieren von Werten hin und her driften kann.

parameter59

Parameter 59 – Thermostatbetrieb

Dieser Parameter bestimmt, wie das Gerät arbeitet, wenn es im Heizmodus oder im Kühlmodus betrieben wird. Der Bereich der Hysterese bleibt gleich, nur der Betrieb wechselt von Heizen zu Kühlen und umgekehrt.

Werte (Größe ist 1 Byte dez):

  • Standardwert 0
  • 0 = Heizmodus
  • 1 = Kühlmodus

HINWEIS 1: Schließen Sie nach einer Parameteränderung zuerst das Gerät aus (ohne die Parameter auf den Standardwert zu setzen) und schließen Sie das Gerät dann wieder ein!

parameter60-3

Parameter 60 – Zu niedrige Temperaturgrenze

Dieser Parameter bestimmt die Temperatur, bei der das Gerät einen Befehl an das zugeordnete Gerät sendet – Gerät EIN oder Gerät AUS schalten.

Werte (Größe ist 2 Byte dez):

  • Standardwert 50 (Zu niedrige Temperaturgrenze ist 5,0 ° C)
  • -150 bis 2120

HINWEIS 1: Bei Zuordnungsgruppe 3 wird ein zu niedriger Temperaturgrenzwert verwendet.

HINWEIS 2: Wenn der Konfigurationsparameter 78 (Auswahl der Skala) auf Celsius eingestellt ist, beträgt das gültige Intervall -150 bis 1000 (-15,0 ° C bis 100,0 ° C, Auflösung 0,1 ° C).

HINWEIS 3: Wenn der Konfigurationsparameter 78 (Auswahl der Skala) auf Fahrenheit eingestellt ist, beträgt das gültige Intervall 50 bis 2120 (5,0 ° F bis 212,0 ° F, Auflösung 0,1 ° F).

HINWEIS 4: Wenn der Konfigurationsparameter 78 (Auswahl der Skalierung) auf Fahrenheit eingestellt ist, werden die Fahrenheit-Werte in Celsius-Grad umgerechnet. Aufgrund des Konvertierungsalgorithmus wird darauf hingewiesen, dass der Konfigurationswert beim Konvertieren von Werten hin und her driften kann.

parameter61-3

Parameter 61 – Zu hohe Temperaturgrenze

Dieser Parameter bestimmt die Temperatur, bei der das Gerät einen Befehl an das zugehörige Gerät sendet, um das Gerät einzuschalten oder auszuschalten.

Werte (Größe ist 2 Byte dez):

  • Standardwert 700 (zu hohe Temperaturgrenze ist 70,0 ° C)
  • 1 bis 2120

HINWEIS 1: Bei Zuordnungsgruppe 3 wird eine zu hohe Temperaturgrenze verwendet.

HINWEIS 2: Wenn der Konfigurationsparameter 78 (Auswahl der Skala) auf Celsius eingestellt ist, beträgt das gültige Intervall 1 bis 1000 (0,1 ° C bis 100,0 ° C, Auflösung 0,1 ° C).

HINWEIS 3: Wenn der Konfigurationsparameter 78 (Auswahl der Skala) auf Fahrenheit eingestellt ist, beträgt das gültige Intervall 322 bis 2120 (32,2 ° F bis 212,0 ° F, Auflösung 0,1 ° F).

HINWEIS 4: Wenn der Konfigurationsparameter 78 (Auswahl der Skalierung) auf Fahrenheit eingestellt ist, werden die Fahrenheit-Werte in Celsius-Grad umgerechnet. Aufgrund des Konvertierungsalgorithmus wird darauf hingewiesen, dass der Konfigurationswert beim Konvertieren von Werten hin und her driften kann.

parameter63-4

Parameter 63 – Wahl des Ausgangsschalters

Der eingestellte Wert bestimmt den Typ des Geräts, das an den Ein / Aus-Ausgang angeschlossen ist. Der Ausgabetyp kann normalerweise offen (NO) oder normalerweise geschlossen (NC) sein.

Werte (Größe ist 1 Byte dez):

  • Standardwert 0
  • 0 = Wenn der Schalter / das Gerät ausgeschaltet ist, ist der Ausgang 0 V (NC).
  • 1 = Wenn der Schalter / das Gerät ausgeschaltet ist, beträgt der Ausgang 240 V oder 24 V (NO).
parameter78

Parameter 78 – Skalenauswahl

Dieser Parameter bestimmt, in welcher Maßeinheit das Gerät die Temperatur (Fahrenheit oder Celsius) meldet und auf welcher Skala die Konfigurationsparameter (43, 44, 44, 45, 60, 61, 110, 120) interpretiert werden.

Werte (Größe ist 1 Byte dez):

  • Standardwert 0 = Grad Celsius
  • 0 = Grad Celsius
  • 1 = Grad Fahrenheit

HINWEIS 1: Diese Skala hat Einfluss auf die Temperaturberichterstattung. Das Gerät kann in allen unterstützten Skalen einen Sollwert empfangen.

HINWEIS 2: Dieser Konfigurationsparameter wirkt sich auf die Konfigurationsparameter 43, 44, 44, 45, 60, 61, 110, 120 aus. Wenn die Skala auf Grad Fahrenheit eingestellt ist, werden die Konfigurationswerte in den Parametern 43, 44, 44, 45, 60, 61, 110 angezeigt Werden 120 in Grad Celsius umgerechnet. Bitte beachten Sie, dass konvertierte Werte beim Konvertieren von Werten hin und her driften können.

parameter110-5

Parameter 110 – Offset-Einstellungen des Temperatursensors

Der eingestellte Wert wird zum tatsächlich gemessenen Wert addiert oder von diesem subtrahiert, um den von einem externen Sensor gesendeten Temperaturbericht anzupassen.

Werte (Größe ist 2 Byte dez):

  • Standardwert 0
  • -270 bis 270

HINWEIS 1: Wenn der Konfigurationsparameter 78 (Auswahl der Skala) auf Celsius eingestellt ist, beträgt das gültige Intervall -150 bis 150 (-15,0 ° C bis 15,0 ° C, Auflösung 0,1 ° C).

HINWEIS 2: Wenn der Konfigurationsparameter 78 (Auswahl der Skala) auf Fahrenheit eingestellt ist, beträgt das gültige Intervall -270 bis 270 (-27,0 ° F bis 27,0 ° F, Auflösung 0,1 ° F).

HINWEIS 3: Wenn der Konfigurationsparameter 78 (Auswahl der Skala) auf Fahrenheit eingestellt ist, werden die Fahrenheit-Werte in Celsius-Grad umgerechnet. Aufgrund des Konvertierungsalgorithmus wird darauf hingewiesen, dass der Konfigurationswert beim Konvertieren von Werten hin und her driften kann.

parameter120-7

Parameter 120 – Temperatursensor-Meldeschwelle

Dieser Konfigurationsparameter legt den Meldeschwellenwert zwischen der gemeldeten Temperatur und der tatsächlichen Temperatur für die Meldung der Temperatur in der Zuordnungsgruppe 4 fest.

Werte (Größe ist 2 Byte dez):

  • Standardwert 5 = 0,5 ° C
  • 0 = Berichterstellung deaktiviert
  • 0 bis 270

HINWEIS 1: Wenn der Konfigurationsparameter 78 (Skalenauswahl) auf Celsius eingestellt ist, beträgt das gültige Intervall 0 bis 150 (0 ° C bis 15,0 ° C, Auflösung 0,1 ° C).

HINWEIS 2: Wenn der Konfigurationsparameter 78 (Auswahl der Skala) auf Fahrenheit eingestellt ist, beträgt das gültige Intervall 0 bis 270 (0 ° F bis 27,0 ° F, Auflösung 0,1 ° F).

HINWEIS 3: Wenn der Konfigurationsparameter 78 (Auswahl der Skala) auf Fahrenheit eingestellt ist, werden die Fahrenheit-Werte in Celsius-Grad umgerechnet. Aufgrund des Konvertierungsalgorithmus wird darauf hingewiesen, dass der Konfigurationswert beim Konvertieren von Werten hin und her driften kann.

N: Neutralleiter (+ VDC) L: Stromleitung (-VDC) Q ↑: Ausgang für elektrisches Gerät... mehr

electrical-diagram-on-off-thermostat-03

N: Neutralleiter (+ VDC)
L: Stromleitung (-VDC)
Q ↑: Ausgang für elektrisches Gerät
I1: Eingang für Schalter / Taster
TS: Temperatursensorklemme
S: Service-Taste

Modul Bedienungsanleitung Temperatursensor mehr
  • Modul
  • Bedienungsanleitung
  • Temperatursensor
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Qubino Flush On/Off Thermostat 2"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen